fotograf Christian Baltrusch

Fotografieren heißt Malen mit Schatten


 

 

Wegen dieser Philosophie musste sich der freie Fotograf Christian Baltrusch aus dem westfälischen Unna oft den Vorwurf anhören, seine Bilder seien zu dunkel. Doch dadurch lässt er sich nicht beirren. „Entgegen der wörtlichen Übersetzung des Begriffes „Fotografie“ (Malen mit Licht), sind es bei mir die Schatten, nicht die Lichter, die das Bild komponieren,“ sagt der Autodidakt.

 

Schon früh interessierte er sich für die Fotografie. Waren es am Anfang noch bescheidene Mittel („meine alte Canon T60 hat einen Ehrenplatz in meiner Sammlung“), so waren es die Herausforderungen, die ihn immer weiter anspornten. Ausgedehnte Reisen, z.B. in die Bretagne, festigten seinen Blick für das Wesentliche. Lange hielt er am analogen Material fest; manchmal vermisst er die einsamen Stunden in seinem kleinen Schwarz/Weiß-Labor. „Es ist einfach faszinierend zu sehen, wie ein Bild scheinbar aus dem Nichts kommend auf dem Fotopapier entsteht“.

 

Das Bild entsteht zuerst im Kopf. Die Kamera hilft, dieses dann zu Papier zu bringen.

 

Eine Freundin bat ihn, ihre Hochzeit zu fotografieren. Das war der Startschuss für sein digitales Zeitalter. Seitdem ist es um ihn geschehen; die Kamera wurde „sein dritte Auge“. Portraits, Akt, Natur, Hochzeiten, Beauty und Fashion sind seine Themen. Die Konzertfotografie nimmt einen besonderen Stellenwert für ihn ein. Dort findet er ein perfektes Arbeitsumfeld. Der manchmal minimale Lichteinsatz und die Aktionen der Künstler auf der Bühne faszinieren.

 

„Doch manchmal muss ich mich zurückziehen und etwas Ruhe tanken.“ Diese findet er in ausgedehnten Touren auf seiner Lieblingsinsel Irland. „Zur richtigen Jahreszeit sind die Lichter und Schatten dort einfach nur atemberaubend... und die Ruhe kommt von selbst!“

 

Projekte mit Ray Wilson

 

Neben dem „Malen mit Schatten“ liebt Baltrusch die Musik des Ex-Genesis Sängers Ray Wilson. Schnell wurde dieser auf seine Fotos aufmerksam. Im Jahre 2013 wählte Ray Wilson Konzertfotos von Christian Baltrusch für sein Album "Chasing Rainbows". Plakate, Autogrammkarten, T-Shirts und ein Bildband folgten.

 

"Es ist eine große Ehre für mich, dass Ray meine Fotos für sein Album benutzt hat", so Christian in einem Interview.

 

Weitere Bücher in Planung

 

Zwei Bücher des Fotografen sind inzwischen veröffentlicht, weitere sind in Planung. "An Ideen mangelt es mir nicht, doch mein Hauptberuf und allen voran meine Familie gehen vor, so dass mir nur ein sehr kleines Zeitfenster für meine Fotografie bleibt!"